Wie bedruckte Hussen entstehen

Generell unterscheiden wir zwei Varianten bei bedruckten Hussen. Zum einen der partielle Druck, zum anderen der vollflächige Druck.

Beim partiellen Druck wird das Design der Husse durch ein oder mehrere kleine Druckbereiche definiert. Häufig geht es darum ein Logo auf die Husse zu drucken. Bei dieser Methode sind dem Hussendesign einige Grenzen gesetzt. Zum einen beträgt die Größe der einzelnen Druckfläche maximal 30 x 40 cm (ca. DIN A3) zum anderen hat das Motiv Einfluss auf das zu verwendende Druckverfahren. So muss zum Beispiel ein vierfarbiges Logo auf einer schwarzen (farbigen) Husse anders produziert werden, als dasselbe Motiv auf einem weißen Stoff.

Beim vollflächigen Druck stellen sich diese Hürden nicht oder kaum. Hier sind der Phantasie für bedruckte Hussen kaum Grenzen gesetzt, da der Stoff vor dem Schneiden komplett vollflächig bedruckt wird. Erst nach dem Druckvorgang werden die benötigten Stoffteile aus der Bahn geschnitten und zur fertigen Husse vernäht. Einschränkung bei diesem Verfahren sind lediglich Sonderfarben, die sich nicht im CMYK-Farbraum darstellen lassen oder spezielle Metallic-Farbtöne. Natürlich muss man beim Design der Husse auch die Besonderheiten der Form berücksichtigen. Gerade bei bedruckten Stretchstoffen kann die Dehnfähigkeit des Materials zu einigen Überraschungen führen, wenn Kreise auf einmal oval werden oder sich geometrische Figuren verzerren.

Druckverfahren

Hussen können mit verschiedenen Techniken bedruckt werden. Jede hat ihre Vor- und Nachteile und es hängt vom Typ der Husse, vom Design und der Druckposition ab, welches Verfahren am besten für den Hussendruck geeignet ist. Generell sind aber alle Verfahren dafür geeignet, feste und gewebte Stoffe sowie dehnfähige (Stretch)Stoffe zu bedrucken.

Softtransfer

Softtransfers können auf zwei Arten hergestellt werden. Zum einen gibt es Spezialfolien, aus denen das Motiv mit einem Schneidplotter ausgeschnitten wird, zum anderen kann das Motiv auf eine Trägerfolie gedruckt werden. Die Folienplots sind in Farbigkeit und Diffizilität des Motives eingeschränkt und eignen sich zumeist für grafisch klar gestaltete Logos und Schriftzüge mit ein oder zwei Farben. Gedruckte Softtransfers hingegen lohnen erst ab einer Auflage von 10 Stück pro Motiv. Bei beiden Verfahren wird anschließend das Design mit Wärme und Druck auf die Husse gepresst und quasi mit dem Stoff verschweisst. Bei diesem Verfahren verbleibt auf dem Textil eine spürbare Fläche. Der Vorteil ist ein besonders kräftiger Druck und klare Farben auf jeder Untergrundfarbe, da die aufgebrachte Farbe weder transparant noch transluzent ist. Somit sind Softtransfers bestens geeignet, um helle Designs auf dunkle Stoffe zu drucken. Bei der Farbigkeit gibt es verschiedene Optionen. Während bei den Schneidfolien nur eine begrenzte Anzahl an Farben zur Verfügung stehen (ca. 20 - 30), können gedruckte Softtransfers in allen Pantone-, RAL- oder HKS-Farben hergestellt werden. Auch ein 4-farbiger Druck (CMYK) ist machbar. Für eine optimale Abbildungsqualität auf dunklen Untergründen wird zusätzlich "weiß" hinter das Motiv gelegt.

Thermosublimation

Die Thermosublimation ist sehr beliebt für bedruckte Hussen, da sie für die Einzelproduktion wie für kleine und mittlere Serien geeignet ist. In diesem Verfahren wird das Druckmotiv zunächst auf ein Spezialpapier gedruckt. Anschließend wird wie beim Softtransfer das Motiv mittels Hitze und Druck auf die Husse übertragen. Hierbei sublimiert (Link zu Wikipedia) die Farbe und legt sich um den Faden des Textils. Mit diesem Technik lassen sich sehr vielfältige Motive bis hin zu Fotos auf eine Husse drucken. Aufgrund des technischen Verfahrens lassen sich mit der Thermosublimation nur weisse Hussen bedrucken. Der Druck ist transluzent und die Stofffarbe mischt sich bei farbigen Textilien mit der Druckfarbe. Zudem gibt es in dieser Drucktechnik derzeit kein "weiß" als Druckfarbe, mit dem sich auch Stretchstoffe bedrucken lassen.

Siebdruck

Der Siebdruck ist wohl die älteste Technologie, um Textilien professionell zu bedrucken. Hierbei wird die Farbe über ein Sieb direkt auf das Textil gedruckt. Die Druckfarbe selber ist sehr dicht und tränkt den Stoff. Bei weißen Motiven auf dunklem Grund ist es aber ratsam, das Motiv zweimal übereinander zu drucken, damit die Stofffarbe nicht durchscheint. Ähnlich wie beim gedruckten Softtransfer können im Siebdruck alle Pantone-, RAL- oder HKS-Farben abgebildet werden. Ebenso sind 4-farbige Drucke (CMYK) möglich. Da für jede Farbe eine eigene Druckform erstellt werden muss, ist der Siebdruck in den Vorkosten recht hoch, so dass er sich in erster Linie für mittlere bis hohe Auflagen eignet.

Direktdruck

Im Direktdruck kommt ein digitaler Tintenstrahldruck zum Einsatz, bei dem der Stoff in Bahnen bedruckt wird. Erst nach dem erfolgten Druckvorgang werden die einzelnen Teile der Hussen aus der Stoffbahn geschnitten und anschließend zur Husse vernäht. Dieses Verfahren eignet sich in erster Linie für ein vollflächiges Hussendesign, das den gesamten Stoff nutzt oder aber Druckmotive, die die Dimension vom 30 x 40 cm übersteigen. Darüber hinaus können auf diesem Weg auch Bereiche bedruckt werden, die sich bei den vorangegangenen Verfahren aus technischen Gründen nicht bedrucken lassen. Im Direktdruck lassen sich sowohl Strichmotive als auch fotorealistische Designs auf einer Husse umsetzen. Da die gesamte Stofffläche bedruckt wird, können so auch Stofffarben für Hussen kreiert werden, die außerhalb der verfügbaren Farbpalette liegen und so optimal dem Corporate Design des Auftraggebers entsprechen. Wichtig ist hierbei, dass die Farbvorgaben im CMYK-Farbraum umsetzbar sind. Sonderfarben können im Direktdruck nicht erzeugt werden.

 

 
bedruckte-hussen.net
by hussen.net
Werner Radisch
Pfalzstraße 4
42781 Haan

Telefon: +49-2129-346688-3
Telefax: +49-2129-346688-4
eMail: service@hussen.net

UST-ID: DE121071805
 

hussen.net ist einer der großen Online-Anbieter für Gastronomietextilien, speziell für Hussen und Skirtings. Seit 2011 beliefern wir Hotels, Restaurants, große und kleine Unternehmen schnell und zuverlässig mit Hussen, Skirtings, Tischdecken und Zubehör in bester Gastronomiequalität.

*) Alle Preisangaben freibleibend zzgl. Versand und gesetzlicher Mehrwertsteuer. Irrtum vorbehalten. Beispielpreise sind mengenabhängig. Bitte erfragen Sie Ihr individuelles Angebot.

Lieferung ausschließlich für den gewerblichen Bedarf, an öffentliche Einrichtungen und Vereine. Kein Verkauf an Privat.

 

proudly coded in 42781 Haan, Germany, © 2018 RadischCommunication

 
Logotischdecken und bedruckte Tischläufer
hussen.net